Frühlingsstart in Stade

Leicht verfahren und doch belohnt

Elbüberfahrt mit der Fähre nach Finkenwerder
Schlepperballett.

In der Wettervorhersage wurde für Samstag das erste richtige Frühlingswetter angekündigt. Also ab aufs Fahrrad. Die Spochtkollegen waren in anderen Regionen unterwegs oder frühmorgens (naja, 09:00 Uhr) noch nicht soweit. Ziel war Stade auf der südlichen Seite der Elbe, da war ich lange nicht mehr. Übersetzen mit der Fähre, bei schönem Wetter immer ein tolles Erlebnis.

 

Ging dann ab Finkenwerder immer schön am Deich lang, wenn nicht auf dem Radweg, dann auf der Straße mit überschaubarem Autoverkehr.

 

In Stade blieb es beim Versuch, einen Cafe Cortado zu trinken, der Spanier am Holzkran hatte noch zu (schon wieder naja, 11:00 Uhr). Stattdessen gab es ein gesundes Schokocroissant ohne Kaffee vom Bäcker. Auch gut.

 

Die Rückfahrt sollte über den langen Radweg am Hinterdeich parallel zur Bundesstraße und Autobahn gehen, aber wie schon häufiger ließen mich meine Kartenleserkenntnisse im Stich. Bin dann an der Harburger Straße Richtung Buxtehude gefahren – keine schöne Strecke bis Dollern. Von der Neugier getrieben wich ich dann kurz vor Jork von meinem dann wiedergefundenen bekannten Verlauf ab und fuhr einen Schlenker in Richtung Horneburg. Dieser Weg hat mich dann richtig für die vorhergehende Irrfahrt entschädigt, schöne Landschaften, etwas Schotter, aber die meiste Zeit netter Radfahrerasphalt. Ging dann kurz durch Buxtu und dann an der Este Richtung Hamburg.

 

Bei Estebrügge habe ich im Bürgerkaffee noch etwas mit den dort bedienenden Damen geplauscht und erfahren, dass die Stadt irgendwann im 17. Jahrhundert von Niederländern erbaut wurde – die als einzige ihre Häuser direkt auf dem Deich gebaut haben -  und das die Este die beiden Dörfer Moorende und Estebrügge trennt. Und ich dachte immer, das wäre alles eins …

 

Weiter dann durch die Königreicher Wellenstraße bis zum Elbdeich und dann wieder über Finkenwerder mit der Fähre bis Ovelgönne zurück. Letzter Anstieg am Altonaer Balkon und fertig. Super Start in den Frühling.

 

Norwid Rennrad Elbe Stade Hamburg Radtour
Am Strom.
Kleine Schranke, kleine Bahn.
Kleine Schranke, kleine Bahn.
Tapas in Stade. Leider cerrado.
Tapas in Stade. Leider cerrado.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0